Neuigkeiten Ihrer Kreishandwerkerschaft Höxter-Warburg

Maler und Lackierer*innen freigesprochen

Vor der Kreishandwerkerschaft in Brakel: Die erfolgreichen Maler-Auszubildenden zusammen mit dem Prüfungsausschuss und dem Obermeister Herrn Alfred Gemmeke (2. von rechts).

In einer kleinen Feierstunde hieß Alfred Gemmeke, Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Höxter-Warburg, die erfolgreichen Junghandwerker*innen des diesjährigen Prüfungsjahrganges herzlich willkommen und gratulierte zum Erreichen des Berufszieles.

Er freute sich über die größere Anzahl von Absolventen in diesem Jahr und forderte sie gleichzeitig auf, sich durch lebenslanges Lernen immer auf den neuesten Stand der Technik zu halten.

In einer Diskussionsrunde berichteten die Prüflinge über die ersten Wochen ihrer Ausbildung, die anstrengend und nicht immer einfach waren. Sie mussten sich nach der Schulzeit auf längere Arbeitszeiten einstellen und lernten viele neue Kollegen und Mitschüler kennen. Die wechselnden Baustellen, das Arbeiten im Freien und auch das gute Gefühl etwas Geschaffen zu haben, sahen viele als Positiv an. Weiterhin schilderten Sie, dass alle dem Malerberuf treu bleiben wollen und Jobangebote bereits vorliegen.

Gemmeke berichtet über die gute Auftragslage der Maler- und Lackiererbetriebe. Er appellierte an die Absolventen doch im Beruf zu bleiben, da es sehr gute Perspektiven für die Zukunft gibt.

Sein Dank galt auch den Ausbildern für die hervorragende Ausbildungsarbeit, dem Berufskolleg in Brakel, dem TBZ Paderborn und nicht zuletzt dem Prüfungsausschuss mit Thomas Hartmann als Vorsitzender, Edgar Hillebrand als Gesellenbeisitzer und Ulrich Mau, Lehrer am Berufskolleg in Brakel.

Anschließend sprach er die jungen Gesellen und eine Gesellin von all ihren Rechten und Pflichten aus Ihrem Ausbildungsvertrag los und wünschte ihnen alles Gute für den weiteren Lebensweg.

Ulrich Mau Fachlehrer vom Berufskolleg Brakel berichtete von einer lebendigen Klasse, die mit der Zeit zusammen gewaschen ist und die ihrerseits untereinander in Kontakt bleiben soll.

Thomas Hartmann, Lehrlingswart und Vorsitzender des Prüfungsausschusses, gratulierte ebenfalls den Junghandwerkern zur bestandenen Gesellenprüfung. Er wies auf die guten Verdienstmöglichkeiten hin und appellierte gleichzeitig an die erfolgreichen Prüflingen doch Werbung für den tollen Beruf zu machen, um auch den Berufsschulstandort am Berufskolleg in Brakel zu sichern.

Im Anschluss erhielten die Gesellen Ihre Zeugnisse und Gesellenbriefe.

Vor dem Prüfungsausschuss der Maler- und Lackierer-Innung Höxter-Warburg unter dem Vorsitz von Thomas Hartmann, Warburg, legten folgende Maler- und Lackierer-Auszubil­dende ihre Gesellenprüfung mit Erfolg ab und konnten somit ihren Gesellenbrief in Empfang nehmen.

Die Ausbildung zum Maler u. Lackierer erfolgreich abgeschlossen haben
Viktoria Atteln: bei Ihmor GmbH & Co. KG, Warburg
Kevin Block: bei Benedikt Kröller, Höxter
Philipp Böddeker: bei Andreas Falke, Bad Driburg
Frederik De Mey: bei Igor Dickmann, Brakel
Dario Deppe: bei Wilhelm Albrecht, Beverungen
Maximilian Dürr: bei Andreas Dürr, Brakel
Tim Fischer: bei Rene Martin, Höxter
Julian Kerkau: bei Benedikt Kröller, Höxter
Nico Knipping: bei Söder Malerwerkstätten GmbH, Beverungen
Adrian Lohmann: bei Andreas Jacobi, Bad Driburg
Moritz Lücking: bei Heinrich Stute GmbH & Co.KG, Steinheim
Maurice Vincent Risse: bei Thomas Schöning, Höxter
Jonas Niggemann: bei Ralf Rodermund, Beverungen
Julian Pleuse: bei Maler Wiechers UG, Bad Driburg
Dominik Weiß: bei Michael Amstutz GmbH, Brakel

Letzte KH-News

2020-06-10T11:11:35+02:0022.07.2019|Kategorien: KH-News, Ausbildung|Tags: |
Nach oben